UB BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
  • Impressum
  • Startseite
  • allegro-C von A-Z
  • Druckversion


allegro - C: Anleitung zur Benutzung der Programme


5. Ergebnismengen (Alt+e) (Auch Menü "Ansicht : Alle Erg.Mengen")

Im Auswahlfeld erscheint dann die Liste der momentan noch vorhandenen Ergebnismengen; ganz oben immer die Lesezeichendatei (engl. Bookmarks), als zweites die Liste der automatisch vom Programm registrierten "Vorher angezeigten Daten" (engl. History List). Anschließend kommen die Ergebnislisten, die vom Nutzer während der Sitzung erstellt wurden, und zwar bis zu 50 Stück.

Jede Liste kann mit der [Entf]-Taste beseitigt werden, noch wirkungsvoller ist aber zum Aufräumen der "Besen" , der alle Ergebnismengen auf einmal beseitigen kann.

Wenn man eine der Listen auswählt und [Enter] drückt, wird sie als Kurzübersicht angezeigt. 

So sieht eine Ergebnismenge aus:
(Tip: Wie die Kurzzeilen aussehen, das regelt ebenfalls die Index-Parameterdatei, im Abschnitt #-0. Aber man kann eigene Kurzlisten gestalten mit dem View-Konzept: h view eingeben!)

 

Tip: Die Breite des Fensters kann man mit der Maus ändern und mit F11.
Ausführliche Hilfe kommt auch hier mit F1

Dieses Fenster bietet folgende Möglichkeiten:

  • Sortieren

· Mit den Buttons [<<] und [>>] verschiebt man den Sortierpunkt (dreieckige Marke) an die gewünschte Stelle (damit das schnell geht: den Button nur einmal anklicken, dann Taste [Enter] drücken und festhalten). Setzen Sie die Marke z.B. auf das V von "Verf.", um  nach den Verfassernamen zu sortieren. 

· [Sort] betätigen: Liste wird an der gewählten Stelle sortiert.

· [Auf/Ab] um die Sortierrichtung umzukehren.

  • Liste manuell bearbeiten: mit Taste [Entf] einzelne Zeilen markieren (es erscheint die Markierung DEL), dann mit [ENTF] die markierten Zeilen wirklich beseitigen (die Datensätze selbst bleiben erhalten, sie werden nur aus der Ergebnisliste herausgenommen!)
  • [List] kopiert die Kurzliste in das Anzeigefenster, und zwar ab der Zeile, auf der der Balken steht. Mit [Strg]+a [Strg]+c kann man diese Liste dann von da aus in die Zwischenablage kopieren, mit [Strg]+v ("Einfügen") wird sie in ein Textprogramm übernommen. Will man die Liste in ausführlicher Form: Zuerst [Esc], dann
  • Ansicht / Aktuelle Ergebnismenge in Druckform.(Als Druckparameter dient p-w.apr. Andere kann man einstellen in der INI-Datei mit dem Befehl PrintParameter=...) Diese Menüfunktion kopiert die Liste in einem Druckformat in das Anzeigefenster, von wo aus man sie mit dem 
  • Button Anzeigefeld ausdruckenoder [Alt] + (Punkt) abdrucken kann. Das Drucken funktioniert auch, wenn die Kurzliste oder irgendein Text in der Anzeige steht. Es kommt dann ein Menü, auf dem der erste Punkt lautet: Das Anzeigefeld ausdrucken, so wie Sie es gerade sehen.
  • In einer langen Ergebnisliste bewegt man sich rückwärts und vorwärts mit [Zurück], [Weiter], [Anfang] und [Ende], auch die Bild-Tasten der Tastatur kann man dazu nehmen.
  • Schnellsprung: Tippt man einen oder mehrere Buchstaben, springt der Balken von selbst auf die erste Zeile, die an der Sortierposition mit diesem (diesen) Buchstaben anfängt. Die Buchstaben erscheinen im Feld  Nr./Find:
  • Im Eingabefeld Nr./Find gibt man eine Zahl ein, wenn man in einer langen Liste an eine bestimmte Position springen will, oder aber eine Zeichenfolge, die in der gesuchten Zeile vorkommt. (Mit Alt+ dann zur nächsten solchen Zeile springen.)
  • Wenn man das Häkchen bei "Direkt" wegklickt, wird nicht mehr zu jeder Zeile sofort der Datensatz gezeigt. Das Rauf- und Runterfahren geht dann schneller. Erst bei [Enter] erscheint dann der Titelsatz.
  • Der Button [?] ruft einen Hilfetext hervor. (Datei: he_brger)


Was man oben sieht, ist die Ergebnismenge zu der Registerzeile "shakespeare, william *", das sind die Titel mit Shakespeare als Thema (sieht man an dem Sternchen).

ein Kapitel zurück zurück zum Inhaltsverzeichnis ein Kapitel vor


[i] zuletzt aktualisiert: 08.04.2011
Email: ub@tu-bs.de