UB BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
  • Impressum
  • Startseite
  • allegro-C von A-Z
  • Druckversion


Allegro C Ausleihfunktionen Version 05.12



8. Gebühren

Folgende Gebührenarten werden in der vorliegenden Programmversion verwaltet.

1. Verspätete Rückgabe,
2. Mahnung von Exemplaren,
3. Portogebühren pro Mahnbrief,
4. Neuanmeldung eines Lesers,
5. 'Rückmeldung' eines Lesers,
6. Ersatz des Leserausweis,
7. Entleihung pro Exemplar,
8. Verlängerung pro Exemplar,
9. Reservierung,
10. unregelmäßige Gebühren (Kopie etc.).

In der Regel wird für jede Gebührenart ein Gebührensatz angelegt, in dem zumindest die Summe der angefallenen Gebühren vermerkt ist.

8.1 Verspätete Rückgabe

Es werden nur Öffnungstage berücksichtigt.

Gibt es für den Medientyp des Mediums und die Leserklasse des Entleihers einen MEDIENTYPSATZ, dann wird das entsprechende Feld daraus ausgewertet.

Andernfalls wird das Teilfeld des LESERKLASSENSATZES ausgewertet.


8.2 Mahnung von Exemplaren

8.3 Portogebühren pro Mahnbrief

Mahngebühren werden beim EXPORT des Mahnbriefes erfaßt. Sollte der Export WIEDERHOLT werden, wird der betreffende Gebührensatz zunächst wieder gelöscht.

Beim Export des Mahnbriefes wird außerdem ein nur für den Export bestimmter Gebührensatz des Typs 'Summe' erzeugt, der für eine eventuelle GEBÜHRENMAHNUNG
benötigt wird. Er enthält unter anderem die Summe der bis zum Zeitpunkt dieser Mahnung aufgelaufenen Gebühren des Lesers (vgl. Kap. MAHNUNGEN).

Dieser Gebührensatz wird nach dem Export sofort wieder GETILGT.

Die Summe der Mahngebühren kann sich zusammensetzen aus

1. Gebühren für eine 1. Mahnung PRO Medium abhängig von MEDIENTYP und/oder LESERKLASSE,

2. Gebühren für eine Folgemahnung PRO Medium abhängig von MEDIENTYP und/oder LESERKLASSE,

3. Porto bzw. 'Bearbeitungsgebühr' für den Mahnbrief.

In der Regel wird man ENTWEDER Verzugsgebühren ODER Mahngebühren PRO MEDIUM nehmen. Verzugsgebühren fallen bei Rückgabe an, Mahngebühren werden vor der Rückgabe errechnet - dazu dient das "Registrieren" der Gebühren-

Mahngebühren für Gebührenmahnungen, abgesehen vom Porto, sind nicht vorgesehen.

Bem.:

Ein Export und damit eine Registrierung von Gebühren findet nur statt, wenn entweder Exemplare gemahnt werden oder bei einer REINEN Gebührenmahnung die Summe der für den betreffenden Leser ausstehenden Gebühren eine bestimmte im Leserklassensatz festgelegte untere Grenze übersteigt.

8.4 Neuanmeldung eines Lesers

8.5 Rückmeldung eines Lesers

8.6 Ersatz des Leserausweis


Die Gebühren für die NEUANMELDUNG eines Lesers werden registriert, nachdem die Leserdaten erfaßt wurden und der Leserdatensatz neu angelegt wird, sofern im entsprechenden Leserklassensatz eine Gebühr vorgesehen ist.

Die Gebühren für die 'RÜCKMELDUNG' werden registriert, wenn die Gültigkeit des Leserausweis abgelaufen ist und der Leserdatensatz für den AUSLEIHDIALOG aufgerufen wird.

Das Rückmelden des Lesers kann auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Um die Gebühr für den Ersatz des LESERAUSWEIS registrieren zu lassen, muß der entsprechende Punkt für das Wechseln des Leserausweises im Lesermenü aufgerufen werden.

8.7 Entleihung pro Exemplar

8.8 Verlängerung pro Exemplar

Ist in der Konfiguration eine Gebühr für das Entleihen eines Exemplars eines bestimmten Medientyps an einen Lesers aus einer bestimmten Leserklasse - z.B. CD's an Erwachsene - vorgesehen, dann wird diese Gebühr im AUSLEIHDIALOG registriert.

Entsprechendes gilt für die Verlängerung.

8.9 Reservierung

Die Gebühr für eine RESERVIERUNG wird NICHT registriert, wenn die entsprechende Vormerkung angelegt wird, sondern erst, wenn diese Vormerkung zu einer Reservierung des entsprechenden Exemplars bzw. eines Exemplars des vorgemerkten Titels führt.

Dadurch wird verhindert, daß Gebühren für Vormerkungen kassiert werden, die nie erfüllt werden können.

In der Regel trägt man hier - wenn überhaupt - die 1,- EUR Porto ein, die die Benachrichtigung des Lesers kostet.

8.10 Unregelmäßige Gebühren

Der Begriff steht für alle Gebühren, die nicht codiert sind. In der Regel erfaßt man diese Gebühren mit der Hand im Gebührendialog (s.u.).

Dabei notiert man die Höhe und den Grund der Gebühr.

8.11 Gebührendialog

8.11.1 Gebühren tilgen

In den Dialog zum Tilgen der angefallenen Gebühren kann man mit <F2> während des Entleihens verzweigen oder durch Auswahl des entsprechenden Menüpunktes im Menü 'Leserkonto'.

Stadtbücherei Datei ALF 1 #80 97 - 99

LESERDATENSATZ

bs002 18.10.2005

Birgit Schüler
Blumenweg 2

38110 Braunschweig


|---------- Ausleihen/Verlängern : Exemplar Barcode eingeben ----------|
| |
| Schüler, Birgit / bs002 |
| 38110 Braunschweig / Blumenweg 2 |
| Gebühren stehen aus! |
| 0 entliehen / 0 reserviert / 0 vorgemerkt |
| |----------------------------------------------| |
| | EXEMPLAR BARCODE >
| |----------------------------------------------| |
| |
| F2 Gebühren/F3 Auswahl Verlängern/F4 Ausnahmefrist ein/aus |
| ENTER Bestätigen/ ESC Abbrechen |
|------------------------------------------------|
-------------------------------------------------

Ob Gebühren für diesen Leser ausstehen, wird im Dialog zur Ausleihe angezeigt. Mit <F2> gelangt man an dieser Stelle in den eigentlichen Dialog zum Tilgen bzw. Stornieren von Gebühren.

Stadtbücherei Datei ALF 1 #80 95 - 101

LESERDATENSATZ

bs002 18.10.2005

Birgit Schüler
Blumenweg 2

38110 Braunschweig


|------------------ Gebühren tilgen -------------------|
| |
| Schüler, Birgit / bs002 |
| 38110 Braunschweig / Blumenweg 2 |
| |
| |----------------------------------------------| |
| | Aufgelaufene Gebühren 15.00 EUR | |
| | Aktueller Betrag > 15.00 EUR | |
| |----------------------------------------------| |
| |
| |
| F10 Bezahlen;ESC Stunden;Shift-F10 Übersicht bzw. Stornieren |
|------------------------------------------------|
-------------------------------------------------


Zunächst wird die Gesamtsumme der Gebühren für den aktuellen Leser errechnet.

Mit <F10> und anschließendem Bestätigen registriert man das Bezahlen der
angezeigten Gesamtsumme.

Will man einen Teilbetrag bezahlen lassen, ändert man zunächst das Feld
'Aktueller Betrag' und registriert diese Teilsumme mit <F10>. Die Differenz wird
'gestundet', d.h. es wird ein Gebührensatz vom Typ '9' mit dem Gebührengrund
'STUNDUNG' über diesen Restbetrag angelegt.

Will man den gesamten Betrag stunden lassen, kann man anstatt den aktuellen
Betrag in '0.00' zu ändern einfach <Esc> betätigen.

Mit <Shift-F10> erhält man die Möglichkeit, eine angefallene Einzelgebühr zu
stornieren.

-------------------------------------------------
Stadtbücherei Datei ALF 1 #80 95 - 101

LESERDATENSATZ
------------------
bs002 18.10.2005

Birgit Schüler
Blumenweg 2

38110 Braunschweig


|------------------ Gebühren tilgen -----------------------------------|
| |
|------------------ Gebühren stornieren -------------------------------|
| STORNIERT 6.00 EUR 29.8.2005 (Verzug) CASS 028778 15.7.2005 31 Tage |
| 2.00 EUR 8.9.2005 (Verzug) BM 031684 19.8.2005 14 Tage |
| 3.00 EUR 8.9.2005 (Verzug) SPIEL 040045 12.8.2005 19 Tage |
| 5.00 EUR 15.9.2005 (Verzug) CD 031906 5.8.2005 29 Tage |
| 4.00 EUR 15.9.2005 (Verzug) SPIEL 040563 12.8.2005 24 Tage |
| 1.00 EUR 29.6.2006 (Mahnung) |
| |
| |
| |
| ENTER Stornieren/ESC Abbruch ----------------------------------------|
-----------------------------------------------------------------------|

Durch Auswahl der RICHTIGEN Gebühr storniert man diese und vermindert den
Gesamtbetrag entsprechend.

Will man sich oder dem Leser lediglich eine Übersicht über die Zusammensetzung
der aufgelaufenen Gebührensumme geben, verläßt man die Auswahl mit <Esc>.

Bem.:

Nachdem der gesamte oder ein Teilbetrag gestundet wurde, erscheint bei einem
erneuten Aufruf des Gebührendialogs im Auswahlmenü zur Stornierung nur noch
diese Einzelgebühr vom Typ '9' mit dem Grund 'STUNDUNG'.

Will man jetzt noch einen Betrag stornieren, muß man zunächst die Differenz
tilgen und die dabei gestundete Restgebühr stornieren.

Bem.:

Über die Höhe der Einzelgebühren gibt notfalls die Gebührenquittung oder ein
Ausdruck des Leserkontos Auskunft.

-------------------------------------------------

In denselben Dialog gelangt man auf alternativem Wege, indem man zuerst den
betreffenden Leser per Barcode oder Register recherchiert und im Hauptmenü
nacheinander [3.] und [4.] anwählt.

-------------------------------------------------
Stadtbücherei Datei ALF 1 #80 9?--- Hauptmenü Leser ----|
| 1. Ausleihe |
LESERDATENSATZ | 2. Rückgabe |
------------------------------ |------------------------|
bs002 |*3. Konto » |
|------------------------|
Birgit Schüler | 1. Verlängern |
Blumenweg 2 | 2. Vormerkung aufheben |
| 3. Reservierung aufh. |
38110 Braunschweig |-----------------
|*4. Gebühren tilgen |
| 5. Gebühren erfassen |
|------------------------|
| 6. Kontoauszug |
|------------------------|
| |
>>> der fall des baumeisters roma |------------------------|
Ausleihverbuchung mit <Tab>


-------------------------------------------------
8.11.2 Gebühren erfassen
-------------------------------------------------

Gebühren vom Typ '9' - das sind 'unregelmäßige Gebühren' - erfaßt man im Dialog,
indem man zunächst den betreffenden Leser recherchiert und im Ausleihmenü
nacheinander [3.] und [5.] auswählt.

Es erscheint das folgende Formular.

-------------------------------------------------
Stadtbücherei Datei ALF 1 #76 111 - 101

LESERDATENSATZ
------------------
ae001 18.10.2005

Anton Erwachsen
Altewiekring 1

38102 Braunschweig

Tel.: 0531/12345
|------------------- Gebühren erfassen ----------------------------------------|
| |
| Erwachsen, Anton / ae001 |
| 38102 Braunschweig / Altewiekring 1 |
| |
| |----------------------------------------------| |
| | Grund >Kopie
| | Betrag > 1.00 EUR | |
| |----------------------------------------------| |
| |
| |
| F10 Speichern/ESC Abbrechen |
|------------------------------------------------------------------------------|

Man füllt die entsprechenden Felder aus und läßt mit <F10> nach Bestätigung
einen Gebührensatz des entsprechenden Typs anlegen.


ein Kapitel zurück zurück zum Inhaltsverzeichnis ein Kapitel vor


[i] zuletzt aktualisiert: 08.04.2011
Email: ub@tu-bs.de