UB BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
  • Impressum
  • Startseite
  • allegro-C von A-Z
  • Druckversion


a30 - Plattformunabhängiges Programm zur Nutzung von allegro-Datenbanken im Netz auf der Basis des Systems "Adobe Flex"


3. Wie kann man a30 ausbauen und modifizieren?

Dies kann auf zwei Ebenen geschehen:

1. Nur die Jobdateien modifizieren, neue Jobdateien oder auch PHP-Skripte erstellen und über
     das "Eigene Menü" (Datei a30men.htm) einbinden. Siehe unten.

2. Das Programm  a30.mxml  selbst verändern. Damit hat man noch viel mehr Möglichkeiten an der Hand, weil man die Oberfläche in allen Aspekten verändern, aber auch ganz neue Elemente und Funktionen einbauen kann. Die Voraussetzung dafür ist eine Installation des Pakets Flex SDK von Adobe. Das geht erstaunlich schnell und unkompliziert, doch für das Erlernen von Adobe Flex und ActionScript ist einige Zeit nötig. Man fängt aber nicht bei Null an: In a30.mxml sieht man exemplarisch und kommentiert viele Details, die man u.U. in eigene Prozeduren übernehmen kann.

    
Eigene PHP-Skripte
Um die Leistungen von a30 zu erweitern, können beliebige andere FLEX-Jobs und/oder PHP-Skripte geschrieben werden. Ein solches dann aufrufen kann man entweder manuell durch Eingabe von  X jobname bzw. h scriptname.php in der Befehlszeile von a30 oder durch Einbau eines entsprechenden Links in eine HTM-Datei, die a30 im Info-Feld anzeigen kann. Dabei sind einige Regeln zu beachten.
Als Beispiel gibt es 
a30dbi.job. Man ruft es auf, indem man im a30-Fenster in die Befehlszeile eingibt:  X a30dbi
Eingebaut ist der Aufruf auch in der "Eigene Menü", die Datei a30men.htm. Dort sieht das so aus:
<a href="event:X a30dbi">Info zur Datenbank</a>
Diese Methodik hat viel Potential, verlangt aber zumindest Kenntnisse der avanti-FLEX-Skriptsprache. Denn auf der Serverseite muß ja auf irgendeine Weise der gewünschte Vorgang zur Ausführung gebracht werden. Dafür muß man sich auf der Client-Seite nicht mehr mit dem Gestalten von HTML-Seiten und mit JavaScript herumschlagen, wie es bei der AJAX-Technik nötig ist, und auf der Serverseite kann man weitgehend auf PHP bzw. andere Skriptsprachen verzichten.

Für den Ausbau kann man
1. Speziell für jeden Datensatz: Hyperlinks in die Extern-Anzeige einbauen (Parameter  d-a30.apr + d-k.apt)
2. Allgemein: Ein Menü in einfacher HTML-Struktur erstellen. Ein solches wird z.B. aufgerufen aus dem Menü heraus unter "Daten / Eigenes Menü": das ist die Datei  
a30men.htm, die man auch direkt aufrufen kann mit Eingabe von  h a30men.htm. Darin sieht man schon, wie es gemacht wird, eigene PHP-Skripte aufzurufen; man beachte die Links mit dem Präfix event:.

Aus den PHP-Skripten heraus kann man die Daten in einer einfachen, mit 3stelligen Codes gekennzeichneten Form an a30 übermitteln, s. Anhang 1. a30 erkennt dann an diesen Codes, was mit den Daten zu tun ist, d.h. in welche seiner Bereiche die Daten kopiert werden sollen. Die Standard-PHPs und FLEXe arbeiten alle in dieser Weise, man kann die Sache darin studieren.
Achtung: Die hier verwendbare HTML-Struktur ist eine sehr eingeschränkte! Ein wenig Graphik ist zwar möglich, leider keine Tabellen und Formulare. Folgende Tags sind anwendbar:
Anders ist es, wenn man aus der RIA eine AIR-Anwendung macht, denn eine solche beherrscht komplettes HTML. Diesem vielversprechenden Thema werden wir uns zu gegebener Zeit zuwenden.

Wer sich als Programmierer mit Adobe Flex betätigen will, kann das Quellprogramm von a30 auch selber beliebig ändern und ausbauen. Das Entwicklungssystem Adobe "Flex Builder" ist hierbei ein außerordentlich mächtiges Werkzeug, um sog. "Rich Internet Applications" (RIA) sehr zügig zu erstellen, beherrscht man erst einmal die Grundlagen. Aber a30 wurde sogar noch ohne dieses Werkzeug geschrieben, allein mit dem kostenlosen Flex-SDK (Software Development Kit) und dem Texteditor Notepad++. Das SDK ist 2008 von Adobe als Open-Source-Software freigegeben worden. Auf einem technisch aktuellen Niveau kann man also nun in eine quelloffene RIA-Programmierung mit allegro einsteigen.

ein Kapitel zurück zurück zum Inhaltsverzeichnis ein Kapitel vor



[i] zuletzt aktualisiert: 16.05.2011
Email: ub@tu-bs.de