UB BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
  • Impressum
  • Startseite
  • allegro-C von A-Z
  • Druckversion


a30 Der FreiRaum : So richtet man ihn ein



3. So funktioniert's:
Die Liste  simpel.frl  kann a30 nicht unmittelbar selber umsetzen. Man übergibt sie (siehe 4.) dem universellen Job  freiraum.job, und der macht daraus den folgenden Datenstrom für a30:
(Die Bezeichnungen der Felder holt der Job aus der CFG, die Inhalte natürlich aus der Datenbank, aus dem aktuellen Satz)

_!_FRE2
TE Signatur
IN V90

DA Inhalt von #90
--
TE Titel
IN V20

DA Inhalt von #20
--
TE Verfasser
IN V40

DA Inhalt von #40
--
TE Verlag
IN V75

DA Inhalt von #75


In dieser Form versteht a30 das (es 'weiß', was auf  _!_FRE  folgen kann und was damit zu tun ist) und macht daraus die vier Eingabefelder mit den entsprechenden Bezeichnungen davor, jedes auf eigener Zeile (das wird mit dem Doppelbindestrich -- bewirkt). Wenn man _!_FRE  statt  _!_FRE2  schreibt, erscheint das Formular unter dem Tab "FreiRaum", sonst in eigenem Unterfenster (siehe 5.)
Was man hier sieht, ist also das Eigentliche oder "Eingemachte" - und so kann man es auch direkt in einem selbstgemachten Job aufschreiben:
ein Kapitel zurück zurück zum Inhaltsverzeichnis ein Kapitel vor


[i] zuletzt aktualisiert: 26.04.2011
Email: ub@tu-bs.de