2. Tastenfunktionen


Da gelegentlich noch VT100-Terminals oder -Emulationen unterstützt werden müssen, welche nur vier Funktionstasten kennen, war es gegenüber dem MS-DOS erforderlich, eine Tastenbelegung einzuführen, die immer funktioniert. Wir hoffen, daß die Nutzung von allegro-X dadurch nicht als allzu umständlich wird.
Tip: Wenn die Terminal-Einstellung vt100 nicht funktioniert, kann man vt102 versuchen oder umgekehrt. Leider gibt es kein immer funktionierendes Rezept.

Das allgemeine Verfahren ist dieses: wenn unter MS-DOS eine Funktionstaste oder eine Kombination mit Shift, Alt oder Strg benutzt wird, ist unter UNIX jeweils zuerst eine Ctrl-Kombination und danach eine Ziffer oder ein Buchstabe zu betätigen. Wohlgemerkt: nacheinander, nicht gleichzeitig. Also z.B. für F7 ist einzugeben: zuerst Ctrl-F , dann 7

 (und nicht Ctrl-F F7 oder Ctrl-F7, das bringt alles nichts). Im Einzelfall kann es sein, daß z.B. F7 auch so funktioniert (so z.B. unter Solaris).

 Hinweis: auch UNIX-Tastaturen haben oftmals Strg statt Ctrl. Wir wissen auch nicht, wer sich das ausgedacht hat.
 
 

Taste MSDOS  Kombination UNIX  Beispiel MS-DOS  Beispiel UNIX 
Fi (Funktionstaste i)  Ctrl-F i  F3  Ctrl-F 3 
Shift+Fi  Ctrl-U i  Shift+F6  Ctrl-U 6 
Strg+Fi  Ctrl-C i  Strg+F10  Ctrl-C 0 
Alt+Fi  Ctrl-A i  Alt+F5  Ctrl-A 5 
Alt+Ziffer (Index)  Ctrl-I Ziffer  Alt+8 / Alt+ß  Ctrl-I 8 / Ctrl-I _ 
Sonderfälle:       
Shift+F8 / Shift+F9  Ctrl-U 8 / Ctrl-K     
Der Ersatz für Alt+a (Umschaltung zur Zweitdatenbank) lautet Ctrl-A a , siehe 5.

Editorfunktionen werden mit Ctrl-E eingeleitet. In der Regel funktionieren nur die vier Cursor-Pfeiltasten einwandfrei, außerdem die Backspace-Taste. Unter Linux muß man TERM=ansi geben, damit sie funktionieren, und nach der allegro-Session TERM=xterm zum Rücksetzen. Für alle anderen Editorfunktionen muß es eine Ersatzdarstellung geben, und sie sieht so aus:

 Man drückt zuerst Ctrl-E, dann erscheint unten rechts "EDIT". Anschließend betätigt man eine der folgenden Tasten:
 
 

Backspace 
Delete / Entf 
Ins / Einfg (umschalten) 
10 Zeichen rechts 
10 Zeichen links 
Wort rechts 
Wort links 
Home / Pos1 
End / Ende 
PgDn / Bild<runter>
PgUp / Bild<hoch>
Löschen ab Cursorposition 
gesamtes Feld löschen 
F8 (Abbruch der Abfrageliste) 
F9 (1 Schritt zurück in der Abfrageliste bzw. #b-Bearbeitung) 
Hilfe 
Für die Hilfe funktioniert in den meisten Fällen auch F1. Mindestens h10 und h11 sollten vorhanden sein. Für die Editorfunktionen muß eine Hilfetextseite vorhanden sein. Die Datei heißt "acedit.hlp". Auf Titel- und Indexanzeige liefert auch '?' die Hilfeseite.

Die Indexhilfe h11 erleichtert das Umschalten: Wenn diese Hilfeseite erscheint, braucht man nur eine Ziffer zu drücken, dann verschwindet die Hilfeseite und es wird auf das zur Ziffer gehörige Register umgeschaltet. Also bringt man auf der Hilfeseite h11ger am besten eine Liste der Register unter, wie es die Beispielseite zeigt.

Im übrigen gibt es bei den Funktionen kaum noch Unterschiede zwischen allegro-C und allegro-X. Hat man ein System, das alle Funktionstasten unterstützt, dann funktionieren diese auch direkt, d.h. es ist Ctrl-F nicht nötig.