4. Editor (Eingabe und Bearbeitung von Daten)


Wegen der speziellen Eigenschaften des Esc-Zeichens im UNIX wird zur Phrasendefinition und -benutzung anstelle der Esc-Taste die Tastenkombination Ctrl-P verwendet. Also z.B. Ctrl-P a statt Esc a .

In der Fensterbearbeitung (Befehl #b) schaltet Ctrl-I den Einfügemodus ein und aus.

Im übrigen wirken alle Editor-Kommandos unter UNIX so wie unter MS-DOS.

Als Text-Editor für die Parameterdateien etc. kann vi empfohlen werden, da immer vorhanden (siehe Tabelle in 6.). Viele UNIX-Kenner bevorzugen emacs, der aber nicht überall verfügbar ist.