UB BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto

allegro-Format 2004 zurueck  naechste  Inhalt


#9   Lokale Daten: Signaturen etc.
Einige dieser Daten entfallen, wenn man mit einzeln gespeicherten Exemplarsätzen arbeitet (==> #9D)

Es besteht die Möglichkeit, bibliographische und Bestandsdaten strikt zu trennen, oder aber (was kleine Bibliotheken meistens tun) beides in einem Datensatz zusammenzufassen.

#90 Standort'Signatur
Für die Hauptsignatur, falls es Exemplarsätze gibt. Wenn nicht, kann #90 auch mehrfach auftreten und die Exemplarangaben aufnehmen, z.B. (siehe #9DG bei den Exemplardaten)
$L Standortsigel
$l Signatur
$P Exemplar-Identnummer (z.B. des Verbundsystems)
$a Verbuchungsnummer (Barcode) 
$d Exemplar-Änderungsdatum 
$n Exemplarbezogener Kommentar
$u Entleiher-Identifikation (für aLFA notwendig)
$D Entleihdatum (für aLFA notwendig)
$z Exemplar-Zugangsnummer
Hinweis: Wird aLFA angewendet (= simple Ausleihe), muß man für jedes ausleihbare Exemplar eine eigene #90 anlegen: #902, #903...
#90z Frühere Signatur (wenn eine solche noch gespeichert bleiben soll)
#91 Zugangs- oder Inventarnummer (Mehrfachtrennung ";")
Nur, wenn nicht mit Exemplarsätzen gearbeitet wird, und #90 nur die Signatur enthalten soll
#92 Bestandsangabe (falls keine eigenen Bestandssätze gemacht werden, siehe #9D..)
$N Lücken zur Bestandsangabe
$L Sigel der besitzenden Institution (wenn Bestände anderer Bibl. nachgewiesen werden sollen) 
$s Signatur des Bestands
#92i Bestände von Instituten/Abteilungen (falls keine Bestandssätze gemacht werden, siehe #9D..)
(i = A,B,...,Z,a,b,...,z)
#93 Inhaltsangabe (Kapitel, Bestandteile)
#94 Verknüpfung zu externen Ressourcen.
Lokalspezifische Adresse von Text- oder Graphikdateien, Tondokumenten usw. usf., die programmtechnisch aus dem Katalog heraus aufrufbar sein sollen. Siehe auch #8e.
#95,#96 (frei für lokale Zwecke des Geschäftsgangs)
#97 Erwerbungsangaben (falls keine getrennten Erwerbungsdaten in #9D...). Z.B. hier Lieferantenkürzel, und dann weitere Unterkategorien:
#97e Erwerbungsart (K/T/G)  ... (s. $A.CFG)
#97a Selektionsschlüssel für Zeitschriften
1 = lfd.Zs. d. Hauptbibl. 2 = lfd.Zs. 3 = nicht mehr lfd. Zs.
#98 Inhaltliche Zusammenfassung (Abstract), Annotation (z.B. auch bei E-Ressourcen)
#98x Anderssprachiges Abstract, z.B. #98e Englisches Abstract
#99n Erfassungsdatum (automatische Eintragung, gesteuert durch CFG-Befehl cn)
Format: JJJJMMTT/HH:MM:SS$Bearbeiterkennung
#99e Änderungsdatum (wird automatisch eingetragen, gesteuert durch CFG-Befehl ce)
Format: JJJJMMTT/HH:MM:SS$Bearbeiterkennung
DOS-Progr.: Die Bearb.kennung wird bei #99e und #99n angehängt, wenn beim Start die Option -o gesetzt wurde
#99o Datum Abschluß der Katalogisierung, oder Datum Signaturvergabe
Nicht Standard; wird nur über eine PV-Routine eingetragen, sobald #90 erstmals besetzt wurde.
#99z Zugangsdatum, Erwerbungsdatum (Wenn keine Exemplarsätze angelegt werden)

Verweisungssätze
Solche Kategorien können auch in beliebigen anderen Sätzen mit untergebracht sein.

#9s Pauschalverweisung
Form: |Zerster Teil -> |Yzweiter Teil    (Z und Y Registerziffern 1...9 : ; )
(genau so anzugeben, wie es im Register stehen soll; wird unverändert in Reg. Z einsortiert) 
#9sa Siehe-Auch-Hinweis
Form: |Zerster Teil s.a. -> |Yzweiter Teil
Z und Y sind die Ziffern der Register, |Y kann entfallen, wenn Y=X, d.h. wenn der zweite Teil im selben Register steht.
#9sz Bemerkungen zu dieser Verweisung

[i] zuletzt aktualisiert: 08.04.2011
Email: ub@tu-bs.de