UB BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
  • Impressum
  • Startseite
  • allegro-C von A-Z
  • Druckversion


allegro-C - Installation
3.4 Zwischenteile  (Textkonstanten für die Anzeige)

Das sind die Zeilen, die mit einer Zahl beginnen. Wenn darin oder in indirekten Prä-/Postfixen (p... oder P...) Umlaute vorkommen, erscheinen diese falsch.

Abhilfe: die Umlaute in der .KPR durch ANSI-Codes ersetzen.

Wenn Sie z.B. eine Zeile haben:

19="Übersetzer: "

dann ist für das Ü (= ASCII 154) der ANSI-Code 220 einzusetzen.

3.5 Schriftart

Wenn eine spaltenrichtige Anzeige wichtig ist, setze man ein

as="  \f1 "

dann wird "allegro Lucida Console" als Schriftart genommen.

Wer sich auskennt: Die zu verwendenden Schriftarten lassen sich in DISPHEAD.RTF individuell vorgeben und im Text jeweils mit  "\fn "  einstellen, n = laufende Nummer der Schrift.

4. Konfiguration

In Ihrer Konfigurationsdatei $K.CFG (oder K.CFG) braucht sehr wahrscheinlich nichts geändert zu werden. Allenfalls bei sehr umfangreichen Kategoriesystemen (z.B. Pica) ist darauf zu achten, die Werte md, mb und mP evtl. etwas höher zu setzen als für das DOS-System. Wenn in Ihrer CFG also steht:

md150

mb200

mP2000

dann ändern Sie das ruhig so ab (die DOS-Programme sollten dann immer noch gehen):

md300

mb500

mP5000

Abfragelisten funktionieren zwar auch in a99, jedoch gibt es Probleme mit Schleifen, die darin evtl. für Mehrfachfelder eingerichtet sind. Als bessere Alternative wird empfohlen, eine  Formulardatei  anzulegen und die in der Formulartechnik steckenden Möglichkeiten für Mehrfachfelder auszunutzen. Hilfe:  h form  eingeben!

ein Kapitel zurück zurück zum Inhaltsverzeichnis ein Kapitel vor


[i] zuletzt aktualisiert: 18.04.2011
Email: ub@tu-bs.de