Seitentitel:allegro-C: Software für Bibliotheken

Inhalt der Seite

Bild1
Das Windows-Hauptprogramm

 
Bild2
Beispiel für einen Web-Katalog mit a30

Was ist allegro-C ?

Ein bibliothekarisches Datenbanksystem

Seit wann gibt es das? 
Entwicklung ab 1980, für PC ab 1985, Windows ab 1998

Entwickler:
Universitätsbibliothek Braunschweig 

Anwender:
Bibliotheken aller Typen

Plattformen:
Windows, Linux, Solaris. In jedem Fall mehrplatzfähig.

Wie kann man es kennenlernen?
Schnellkurs in 12 Schritten

Kapazität:
Mehr als 20 Mio. Datensätze

Funktionen:
Katalogisierung, OPAC, Ausleihe, Erwerbung, Zeitschriften, Web-Katalog

Flexibilität:
Konfigurierbar für jedes Datenschema, offen für eigene Entwicklungen,
Automatisierung von Vorgängen mit der Skriptsprache FLEX

Was für eine relationale Datenbank?
Keine, allegro ist ein nichtrelationales System

[i] zuletzt aktualisiert:09.11.2007