Dateinamensliste

 

dir namensmuster    avanti

 

                Alle Namen, die mit dem Muster übereinstimmen, werden als Liste in der iV gesammelt, zwischen den Namen steht der Code 20 (^T), bei avanti aber zwei Spatien. Die Liste besteht nur aus den Dateinamen, ohne die Pfadangabe!

                Wenn  namensmuster  fehlt, wird der iV-Inhalt als Namensmuster genommen.

                Und: Im "internen Zähler"  z  steht bei a99 hernach die Anzahl der gefundenen Dateien.

 

Wenn keine Datei zu dem Muster existiert, enthält die iV den Text "Datei nicht gefunden".

 

 

Hinweis: Gleichwertig ist bei a99  fnam "|" namensmuster, nur daß dabei das Trennzeichen der | ist. Man kann sich aussuchen, was man günstiger findet.

 

Beispiel:   Ausprobieren 

Schnell mal schauen, was für Parameterdateien auf dem Datenverzeichnis liegen

 

x var D "*.?p?"\dir\sho IV\var "Anzahl Param.Dateien auf " D ": " z\mes

 

Die Namensliste erscheint im Anzeigefeld, die Anzahl in einem Message-Fensterchen.

 

Will man statt des Codes 20 lieber 13 10 (Zeilenwechsel), dann ergänzt man den Befehl so:

 

x var D "*.?p?"\dir\ins _^T_^M^J_\sho IV

 

 

Hinweis: In etwas anderer Weise kann auch der Befehl   fnam   zur Gewinnung einer Dateinamensliste benutzt werden. Damit kann man auch eine Liste von Unterverzeichnissen erhalten. Das obige Beispiel wäre damit so zu lösen:

 

x var "|" D "*.?p?"\fnam\ins _|_^T_\sho IV