erase   avanti

Erase

Der aktuelle Satz wird gelöscht. Dazu braucht nicht in der . INI-Datei  access=3  gesetzt zu sein, d.h. man kann das Löschen in erwünschten Fällen per Parametrierung ermöglichen. Sogar unter alcarta! Eine Gefahr besteht dort nicht, weil es kein Schreibfeld zum Eingeben eigener FLEXe gibt.

Ist der Satz ein  Offline-Satz , wird er ungültig gemacht. War er gerade ganz neu, verschwindet er aus der Anzeige und aus dem Offline-Speicher.

Dieser Befehl muß aus Sicherheitsgründen in voller Länge eingegeben werden, anders als alle anderen Befehle.

Das große E bedeutet, daß der Benutzer die Löschung noch zusätzlich bestätigen muß.

                Achtung: Wenn der Satz schon gelöscht ist, dann wird er re-aktiviert, also erneut gespeichert!

                Um das zu verhindern, formuliert man es so:  if not deleted erase

                Tip: Anschließend  display  geben, wenn der gelöschte Status sichtbar werden soll

 

erase off

Der  Offline-Speicher  wird geleert. Anschließend kann man mit   read file  eine neue Datei vom Typ .ALG oder .ADT in den Offline-Speicher laden. Sonst wird sie zusätzlich hinten angehängt an den Offline-Speicher.

 

erase sub    avanti

Der aktuelle hierarchische Untersatz wird gelöscht. Vorher muß man mit  next sub  oder mit  sub #...  zu einem Untersatz umgeschaltet haben, sonst passiert nichts. Der Datensatz wird nur im Arbeitsspeicher verändert, nicht sofort wieder gespeichert - das müßte mit  put  geschehen.

 

erase main   avanti  

[Ab V28.5] Alle Felder des aktuellen Satzes werden getilgt, d.h. der aktuelle Satz ist dann völlig leer. Hierarchische Untersätze werden ebenfalls beseitigt. Der leere Satz wird nicht leer gespeichert, sondern die Leerung spielt sich nur im Arbeitsspeicher ab! Der Sinn ist, anschließend den Satz mit neuem Inhalt zu füllen und dabei sicher zu sein, daß vom vorherigen Inhalt kein Feld mehr zurückbleibt. Das kann erwünscht sein, wenn bei einem Update die Datensätze auszutauschen sind durch neue Versionen.

 

Anm.:  Letzte Ergebnismenge löschen  close res 

            Eine Datei löschen:  delete 

 

Hinweis: Es gibt die Möglichkeit, mit einem FLEX  onerase.flx  (darin steht ein Kommentar) die Löschfunktion von a99 zu beeinflussen, d.h. u.U. das Löschen eines Satzes zu verhindern.

 

Beispiel:  Man will schnell  die Liste der "Daten in Bearb." beseitigen, weil sie nicht mehr relevant ist:

                Mit der Hand eingeben:

x erase off

 

Hinweis: Ab V25.4 geht das auch mit dem Besen und dessen Funktion "Offline-Speicher leeren".