family   avanti  

Family

Wenn der aktuelle Satz ein Teil eines mehrteiligen Satzes (mit Verknüpfungstechnik) ist, dann bilde die Ergebnismenge aus allen zusammengehörigen Sätzen. Die Ergebnismenge ist dann in der Reihenfolge der Primärschlüssel geordnet.

a99  :  Mit  Family  wird die Ergebnismenge auch sofort angezeigt, mit  family  nicht.

Maximalgröße einer Family ist bei avanti 1000, bei a99 die max. Erg.Mengengröße.

 

Achtung:   Bei download fam  wie bei  fam / Fam  kann vorher eine Angabe in die  iV  geschrieben werden (mit  var ), die mit dem Zeichen '|' und einer Registerziffer beginnt. Dann wird die Ergebnismenge bei dem betr. Schlüssel gebildet, d.h. alle Einträge genommen, deren Schlüssel mit der Angabe in der iV beginnt, und zwar in der Reihenfolge des Registers! Der Eintrag beim Primärschlüssel ist davon ein Spezialfall, der automatisch gebildet wird, wenn in der iV nichts oder etwas anderes steht. Also: Steht vorher zufällig eine Angabe in der iV, die kein Schlüssel ist, aber mit dem Zeichen | beginnt, dann klappt fam nicht!! Abhilfe: vorher  var ""  setzen.

 

                                Beispiel: Nehmen Sie in der DemoBank den Satz mit dem Titel "Natur der Erkenntnis" und geben Sie dann ein  x Fam.

 

Anmerkung:

avanti:  Die Ergebnismenge der zusammengehörigen Sätze zum aktuellen Satz wird mit dem  switch -Befehl gebildet:

 

switch fam  Umschalten zur Family des aktuellen Satzes

switch res  Rückschalten zur Ergebnismenge (mit Neuladen des zuletzt aktuellen Satzes)

 

Das ist wichtig, falls man eine Erg.Menge abarbeiten will und dabei zu jedem Satz die Family ermitteln, damit etwas anstellen und zur Erg.Menge zurück, um mit deren nächstem Satz fortzufahren.