last   [Gegenteil:  first  ]    avanti

Der letzte Satz der Erg.menge, in der vorher eingestellten Sortierfolge, wird geladen. Mit  if  no ... kann man checken, ob es keinen solchen gibt, weil die Ergebnismenge leer ist. 

Mit  last r  wird nur die Kurzzeile des Satzes in die  iV  geholt, der Satz selbst nicht geladen. 

Der vorletzte usw. kann danach mit  prev   geladen werden.

Den ersten Satz läßt man mit first laden.

 

last #   [Gegenteil:  first # ]

Der letzte Satz der Datenbank  (höchste Satznummer) wird geladen aber nicht angezeigt.

Mit  if no ... kann man checken, ob es keinen solchen gibt, weil die Nummer 1 unbesetzt ist. (Kann nach sog. Entlüftung so sein.)

Geladen wird dann aber der letzte wirklich existierende. (Dessen Nummer erhält man mit var i , die höchste bislang vergebene mit var t, wobei es also sein kann, daß diese momentan nicht belegt ist.)

Der vorletzte usw. kann danach mit  prev #  geladen werden.

Mit  find #0 kann man den letzten Satz laden ohne Anzeige.

 

last off   [Gegenteil:  first off ]

Der letzte Satz der  Offline-Datei  wird geladen (aber nicht angezeigt).

Mit  if no ... kann man checken, ob es keinen solchen gibt, weil die Offline-Datei leer ist.

Der vorletzte usw. kann danach mit  prev off  geladen werden.

 

last sub   [Gegenteil:  first sub ]  Sinnvoll nur bei hierarchischen Sätzen.

Ein interner Zeiger wird auf den letzten Untersatz gestellt.  Mit  prev sub  gelangt man danach zum vorletzten Untersatz.

Siehe  next sub und  prev sub.

 

Beispiel:

Die letzten drei Sätze der Datenbank sollen gezeigt werden.

 

last #

disp

sho rec

var "Das ist der letzte von " t ", er hat die Nummer " i

mes

sleep 1

prev #

disp

sho rec

var "Das ist der vorletzte von " t ", er hat die Nummer " i

mes

sleep 1

prev #

disp

sho rec

var "Das ist der vorvorletzte von " t ", er hat die Nummer " i

mes