9.2 FLEX-Befehle (alphabetisch)
UB BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
  • Impressum
  • Startseite
  • allegro-C von A-Z
  • Druckversion


Eine Einführung in die Makrosprache des Systems allegro

9.2   FLEX-Befehle (alphabetisch)

Folgende Liste enthält die FLEX-Befehle in alphabetischer Reihenfolge. Auch hier haben die Indizes '*' und '(*)' die gleiche Bedeutung wie in Kapitel 9.1.

FLEX-Befehl

Syntax

Beschreibung

Funktion

A

activate

activate i

Das Programmfenster rückt in den Vordergrund und ist aktiv. Dabei gilt für i:
1: Auswahlfeld
2: Schreibfeld
3: Befehlszeile

4: Anzeigefeld

Steuerbefehle

addform

addform dateiname

Der hinter diesem Befehl angegebene Datei­name muss eine korrekte Formulardatei sein. Diese wird an das bereits geladene Formular angehängt

Datei I/O

ansi *

ansi

Wandelt den ASCII-Code der iV in ANSI-Code

Stringverarbeitung

aresqa

aresqa name

Die Datei name öffnen und in einem aresqa Listenfenster anzeigen

Bedienoberfläche

ascii *

ascii

Wandelt den ANSI-Code der iV in ASCII-Code

Stringverarbeitung

ask

ask |iprompt=Vorgabe

Aufforderung zu einer Eingabe

Erfassung / Ausgabe

B

button

button i/j/f

Buttons auslösen:
i: Index 1
j: Index 2
f: FIND-Button

Bedienoberfläche

C

call

call <Programm>

Aufruf eines externen Programmes

Steuerbefehle

ccopy/cpaste

ccopy / cpaste

Der Inhalt der iV wird in die Zwischenablage kopiert bzw. die Zwischenablage in die iV

Erfassung / Ausgabe

choose

choose suchbefehl

Ergebnismenge wird gebildet und angezeigt

Datenbank

close

close

Die vorher im selben (!) FLEX mit open zum Le­sen geöffnete Datei wird zeitweilig geschlos­sen. Am Ende des FLEXes geschieht dies auto­matisch

Datei I/O

copy *

copy

Aktueller Datensatz wird als neue Kopie behan­delt

Datenbank

crypt *

crypt

Verschlüsselt den Inhalt der iV. VERSCHLÜSSELUNG NICHT REVERSIBEL !!!

Stringverarbeitung

D

date/day

date b

Datum und Uhrzeit in die iV kopieren

Rechnen / Datum

delete

delete name

Die hinter diesem Kommando stehende Datei wird gelöscht

Datei I/O

deposit

deposit "xABC"

Abschnitt #-x in den Anzeigeparametern aus­führen (Anzeige ändert sich nicht, Verarbei­tung intern in der iV)

Stringverarbeitung

display

display "xABC"

Abschnitt #-x in den Anzeigeparamtern aus­führen

Bedienoberfläche

dos/Dos

dos Befehl

Befehl wird in einem DOS Fenster ausgeführt

Steuerbefehle

E

end *

end

Der FLEX wird beendet

Steuerbefehle

erase *

erase

Der aktuelle Satz wird gelöscht

Datenbank

eval

eval rechenbefehl

Der Rechenbefehl wird als arithmetischer Ausdruck interpretiert und in die iV kopiert.

Rechnen / Datum

exec

exec flextext

Ein anderer FLEX wird gestartet, der aktuelle FLEX wird beendet

Steuerbefehle

export *

export <Parameter>

Aktueller Satz wird exportiert

Datenbank

extern

extern

Aktueller Satz wird in Datei EXX:XXX ausgegeben

Datenbank

F

family

family

Ist aktueller Satz Teil eines mehrteiligen Satzes, so wird die Ergebnismenge aus allen zusam­mengehörigen Sätzen gebildet

Datenbank

fcopy

fcopy name1 name2

Datei name1 wird kopiert auf name2

Datei I/O

fetch

fetch number

Aus der mit open geöffneten Datei werden number Bytes in die iV gelesen oder ange­hängt

Datei I/O

file

file dateiname

Der momentane Inhalt des Anzeigefeldes wird in die Datei dateiname ausgegeben

Datei I/O

find (*)

find suchbefehl

Ergebnismenge wird gebildet

Datenbank

first *

first <Attribut>

Der erste Satz der im Attribut angegebenen Liste.

Datenbank

flex

flex xyz

Sendet eine Mitteilung an a99/alcarta

Steuerbefehle

flip

flip ixyz=flex

Setzen von Text und FLEX auf den Flip-Button Nummer i(i=0…9)

Bedienoberfläche

fnam

fnam bezeichnung/typ

Eine Dateiauswahlbox nach Art von Windows wird präsentiert

Bedienoberfläche

form

form i / form titel

Formular i wird aufgeblättert bzw. Formular mit Überschrift titel

Erfassung / Ausgabe

fsize

fsize dateiname

Größe der Datei in Bytes wird in die iV über­tragen

Datei I/O

ftime

ftime dateiname

Die Zeit der letzten Aktualisierung wird in die iV übertragen

Datei I/O

G

get (*)

get #xyz / get [iV]

Aus der mit open geöffneten Datei wird eine Zeile gelesen und in die Kategorie #xyz bzw. iV kopiert

Datei I/O; Datenbank

H

help (*)

help name

Hilfetext wird aufgerufen

Bedienoberfläche

I

if (*)

if bedingung command

Bedingungsprüfung

Steuerbefehle

include

include dateiname

Andere Dateien werden in einem FLEX an be­liebiger Stelle eingebaut

Allgemeines

index

index |i abc

Register i an der Stelle abc aufblättern

Bedienoberfläche

input

input nummer

Dateinummer wird verändert

Datenbank

insert *

insert #xyz

Der Inhalt der internen Variablen iV wird in die Kategorie #xyz kopiert

Allgemeines

J

jump *

jump label

Verweist auf Sprungmarke, die mit ':' beginnt

Steuerbefehle

K

keycheck

keycheck

Die Tastatur wird gecheckt

Bedienoberfläche

L

last *

last <Attribut>

Der letzte Satz der Ergebnismenge wird gela­den

Bedienoberfläche

load

load

Gewählter Satz aus Ergebnismenge wird gela­den

Datenbank

M

menu

menu text

Der Menüpunkt zwischen 'Option' und 'Löschen' wird auf den Wert Text gesetzt

Bedienoberfläche

message

message text

Text wird in einer Messagebox angezeigt und muß mit [OK] bestätigt werden

Bedienoberfläche

mkdir

mkdir dir

Ein neues Verzeichnis namens dir anlegen

Datei I/O

N

new *

new

Ein neuer Datensatz wird angelegt

Datenbank

next *

next <Attribut>

Der nächste Satz der im Attribut angegebenen Liste

Datenbank

noyes

noyes frage

Frage wird in einer Ja/Nein/Abbruch-Box ge­zeigt. Default-Wert ist NO

Bedienoberfläche

O

open

open name

Die Datei name wird zum Lesen geöffnet

Datei I/O

order *

order MP

Ergebnismenge sortieren (ordnen) mit:
M= Modus:
                a=aufsteigend
                d=absteigendt
                n=nach Satznummern
P= Position des Sortierfeldes in der Kurzliste.
     Das erste Zeichen ist 0

Datenbank

P

perform *

perform label

Es wird wie bei jump zur Sprungmarke :label gesprungen. Wird der return Befehl erreicht, geht es mit der nach perform folgenden Zeile weiter

Steuerbefehle

phrase

phrase i text

Phrasen werden belegt. i kann eine Zahl > 0 sein

Bedienoberfläche

prev *

prev <Attribut>

Der vorhergehende Satz der im Attribut ange­gebenen Liste

Datenbank

print

print

Anzeigefenster ausdrucken

Erfassung / Ausgabe

Put / put *

Put / put

Speichern mit/ohne Rückfrage

Datenbank

Q

qrix (*)

qrix N ixn abc

Wie index, aber Kopie des Registerabschnitts ab abc in die iV

Datenbank

R

read (*)

read

Datei wird eingelesen

Datenbank

rename

rename name1 name2

Die Datei name1 wird umbenannt in name2

Datei I/O

repeat

repeat

Die Befehlskette wird so lange wiederholt, bis ein Befehl nicht ausführbar ist

Steuerbefehle

return *

return

Beendet ein laufendes Unterprogramm

Steuerbefehle

S

save

save

Speichern

Datenbank

select

select prompt=antw1…

Auswahlliste anbieten mit vorgegebenen Antworten

Erfassung / Ausgabe

set / switch (*)

set <Attribut>

!: In a99 identisch, in avanti getrennte Befeh­le! Setzen diverser Werte für den weiteren Verlauf

Allgemeines

show

show xxx

Steuerung des Auswahlfeldes und der Anzei­ge. Für xxx sind diverse Möglichkeiten vorge­sehen

Bedienoberfläche

sleep

sleep n

Läßt das Programm n Millisekunden lang verharren

Steuerbefehle

slice

slice n=mFLEX

Zeitüberwachung: Eine Zeitscheibe von n Millisekunden als Timer

Steuerbefehle

spaces

spaces

Mehrfache Leerzeichen in der iV beseitigen. Innerhalb von " " oder ' ' bleiben sie erhalten

Stringverarbeitung

srx *

srx suchbegriff

Sucht im Text der in der iV steht nach dem angegebenen Suchbegriff

Stringverarbeitung

STOP

STOP programm

Programm abrupt beenden

Steuerbefehle

sub

sub #01 nnn

Schaltet im Arbeitsspeicher zum hierarchischen Untersatz, in dessen #01 die Bandnummer nnn steht

Datenbank

T

transfer

transfer #nnn

Kategorie #nnn aus dem Hintergrundspeicher in die iV kopieren

Datenbank

U

undo

undo

Entspricht dem Button [Wechseln]

Bedienoberfläche

update *

update dateiname

Entspricht der Funktion des DOS-Update

Datenbank

upload *

upload dateiname

Entspricht einem Update … mit Modus 01

Datenbank

V

variable *

variable cstring

Baut beliebige Zeichenketten zusammen (siehe Kapitel 2)

Allgemeines

view

view name

Die ViewListe name wird geöffnet und angezeigt

Bedienoberfläche

W

write *

write

Schreibt unmittelbar in die eingestellte Exportdatei

Datei I/O

X

xcode *

xcode ab

Kodiert den in der iV stehenden Text um

Stringverarbeitung

xml *

xml n

Der aktuelle Datensatz wird in einer von vier XML-Varianten ausgegeben. Dabei ist:
n=0: <label>…</label>
n=1: <feld nr="knum">…</feld>
n=2: <label lb="label">…</label>

n=3: <feld nr="knum" lb="label">…</feld>

Datei I/O

Y

yesno

yesno frage

Frage wird in einer Ja/Nein/Abbruch-Box gezeigt. Default-Wert ist YES

Bedienoberfläche

Tabelle 2: FLEX-Befehle (alphabetisch)

ein Kapitel zurück zurück zum Inhaltsverzeichnis ein Kapitel vor



[i] zuletzt aktualisiert: 24.06.2011
Email: ub@tu-bs.de