UB BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto
  • Impressum
  • Startseite
  • allegro-C von A-Z
  • Druckversion


allegro - Kalender

Kalenderblätter für die Jahre 1901 bis 2099

 Ab Mai 2005 (V25.5) gibt es die Kalenderfunktion. Sie produziert einen Monatskalender,der konventionell aussieht, aber einige zusätzliche Funktionen bietet. Es gibt nicht nur die offensichtlichen Flips, die man an der blauen Farbe und Unterstreichung erkennt, sondern jeden einzelnen Tag kann man anklicken. Dann wird der FLEX  term.flx  gestartet. Diesem wird die Nummer des Tages als interne Variable mitgegeben, und in der Variablen #uU1 steht Jahr und Monat. In dem unten zu sehenden Beispiel hat man also  #uU1 200506. Der Systemverwalter kann sich damit einen beliebigen FLEX namens term.flx für eigene Zwecke schreiben. Der mitgelieferte term.flx ist für die DEMO-Bank geeignet, er startet die Eingabe eines Termins für die Terminverwaltung MemoFLEX (V23).

Der Kalender des laufenden Monats wird abgerufen mit dem Befehl  X kalender. Dieser ist auch im Füllhorn zu finden (Mitte rechts). Gezielt kann man auch einen Kalender für einen bestimmten Monat abrufen. Will man z.B. den Kalender des Monats Oktober im Jahre 1968 sehen, gibt man ein:   X kalender 196810. Das funktioniert für den Zeitraum 1901 bis 2099.

Für die Errechnung der beweglichen Feiertage wird übrigens der Gaußsche Oster-Algorithmus angewendet. Dieser wird auch separat in der Datei  gauss.flx  mitgeliefert. Darin ist kommentiert, wie man den Algorithmus als Unterprogramm in eigene FLEXe einbauen kann. Geben Sie einfach ein   X gauss,  um sich das Osterdatum für ein Jahr Ihrer Wahl ausrechnen zu lassen!

Beispiel

Wenn man am 25. Mai 2005 diesen Befehl eingibt:  X kalender, erhält man das folgende Bild:

(Die Flips <<< bzw. >>> schalten einen Monat zurück bzw. weiter):

 

allegro Kalender

Ein Klick auf  Feiertage des Jahres  bringt dann die folgende Übersicht hervor:

(Die "Druckversion" enthält, hier wie oben, dasselbe, aber ohne die Flips. Die Druckversion eignet sich besser für Copy+Paste, um das Kalenderblatt oder die Feiertagsliste in eigene Texte zu übernehmen.)

Wenn man hier auf "Aschermittwoch" usw. klickt, erhält man den Kalender des betreffenden Monats, in diesem Fall also den vom Februar 2005.

 

 

Feiertage im Jahre

2004           2005         2006 

 Kalender dieses Monats    Anderes Jahr    Druckversion 

 

 JAN  FEB  MRZ  APR  MAI  JUN  JUL  AUG  SEP  OKT  NOV  DEZ  

 


Das Jahr 2005 ist ein        Normaljahr

 

Neujahr ist an einem         Sa

 

Bewegliche Feiertage

Im Jahre 2005 ist

            Aschermittwoch         9. Feb

            Ostersonntag             27. Mrz   

            Himmelfahrt               5. Mai

            Pfingsten                   15. Mai 

            Fronleichnam             26. Mai 

            Buß- und Bettag         16. Nov 

 

Die  Adventssonntage  sind    27. Nov / 4. Dez / 11. Dez / 18. Dez

 

Wochentage der unbeweglichen Feiertage

 Heiligabend und Silvester     Sa

 

Der Erste April      Fr

Der Erste Mai       So

 

Die folgenden Feiertage sind alle an einem  Mo

 Augsburger Friedensfest  (8.8.)

 Mariä Himmelfahrt (15.8.)

 Tag der Deutschen Einheit  (3.10.)

 Reformation (31.10.)

 

Sonderservice:      Osterdatum  ausrechnen mit dem Gauß-Algorithmus (gauss.flx)

                          Alle Ostertermine  1700-2199 .

                          Feststellung, ob ein Jahr  Schaltjahr  ist.

                          Wochentag  eines bestimmten Datums 1901-2099.

Hinweise: 

Einen kostenlosen, vollständigen Service zur Berechnung aller katholisch-kirchlichen Fest-, Feier- und Gedenktage zu jedem gewählten Jahr bieten die  Salesianer .

Eine Tabelle aller Feiertage von  1700 bis 2199   findet man am Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft in Bamberg. Dort ist auch die Formel zur Berechnung des Osterdatums zu finden.

Umfangreiche Darstellung aller Kalenderfragen:  http://www.ortelius.de/kalender/  Dort auch ein "Oster-Rechner" mit Liste aller kirchlichen Feiertage eines gewählten Jahres ab 1583 sowie ein allgemeiner Kalender-Rechner.

Alle Angaben ohne Gewähr.

 

 

Experten fragen: Wie funktioniert das?

Der FLEX kalender.flx produziert eine RTF-Datei namens kblatt.rtf auf dem TEMP-Verzeichnis (wegen der Schreibberechtigung). Es wird keine weitere Hilfsdatei dafür benötigt, d.h. der FLEX stellt ad hoc die gesamte Datei selber her.

Der wichtigste FLEX-Befehl hierfür ist  Day. Dieser rechnet ein gegebenes Datum der Form JJJJMMTT um in die Form JJJJMMTT/00:00:00 WT, TT. MN JJJJ, wobei WT der Name des Wochentags ist (Mo, Di, ...) und MN der Name des Monats (Jan, Feb, ...). Das funktioniert für die Jahre 1901-2099!  (Das Problem mit dem Jahr 2038 wird intern umgangen.) Die Jahre 1900 und 2100 sind infolge der Gregorianischen Reform von 1582 keine Schaltjahre, das ist das Problem!

 



[i] zuletzt aktualisiert: 08.04.2011
Email: ub@tu-bs.de